Ton der Freiheit – Hungerstreik-Tag 2

Heute um 16 Uhr Tehran Zeitzone, meldete sich mein Vater zu Hause und informierte uns in einer kurzen Unterhaltung mit meiner Mutter, dass während seines Arrests, ihm einige Rippen brachen und er jetzt in Einzelhaft unter Aerztlicher Aufsicht steht. Mein Vater wollte auch, dass wir nicht auf seine Befreihung warteten, da er für lange Zeit im Gefängnis bleibe. Sollte ein Anwalt unter euch sein, oder solltet Ihr einen patriotischen iranischen Anwalt kennen, flehe ich euch an sie zu bitten Beschwerde gegen Nokia einzureichen, da wegen ihrer Produkte politische Aktivisten und Journalisten inhaftiert werden konnten.

Heute ist der zweite Tag an dem wir uns hier zusammen gefunden haben, aber es ist jetzt 40 Tage her, seit dem unsere Stimmen gestohlen wurden. Vor 38 Tagen wurde einer meiner engsten Freunde, Mohammad Reza Jala’ii Pour, am Flughafen verhaftet. Tehran-London Flüge fliegen seit her ohne Verspätung, seine Freiheit und Befreihung aber verspätet sich weiterhin. Heute sind es nur noch 7 Tage bis zu Neda’s 40stem Todestag, aber wir koennen immernoch ihre Freiheitsrufe hoeren.

Es sind 9 Tage vergangen seit Sohrabs Beerdigung, aber mit wie vielen Schwierigkeiten wurde seine Leiche diesen Lügnern abgenommen, die seiner Mutter 26 Tage erzählten er sein in Evin Prison, als sie ihn schon getötet hatten. Doch diese Tyrannen sollten wissen, dass Sohrab für uns immer zeitlos und ewig sein wird! Heute wissen wir den Namen dieses jungen 12-jährigen Märtyrers immernoch nicht. Er ist weiterer „Schmutz und Staub“ für die Unterdrücker, doch für jeden einzelnen von uns Iranern ist er ein Bruder oder ein Sohn, der getötet wurde ohne ein Verbrechen begangen zu haben, ein Unschuldiger.

Der Name jeder Person, der hinter mir in rot geschrieben wurde, wird in unserer Erinnerung bleiben. Heute haben Grün-Träger ihre Leben vor diese Namen in in grün gestellt, so dass wir eines Tages in Freiheit und in einem Land mit einem ehrlichen Anführer leben können. Ich hoffe eines Tages können wir alle unseren Sieg in einem freien Iran feiern.

Ich weiss nicht wie viele tage vergangen sind seit der Verhaftung meines Vaters, aber jeden einzelen Tag höre ich den Klang der Freiheit stärker und stärker aus den Leuten heraus. Heute bedeutet „Ich“ nicht allein, heute meint „Du“ die Diktatoren. Heute sind wir alle Eins und die Welt schaut auf uns.


Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: